Montag, 15. Februar 2016

Gassigeher im Tierheim Chemnitz

Ich liebe Tiere! Ich bin mit Tieren groß geworden und hatte auch später eigene Haustiere. Leider ist es nicht allen Tieren vergönnt eine Familie zu haben. Und diesen Tieren, genauer gesagt diesen Hunden, helfe ich.

Ich habe mir meinen langjährigen Wunsch erfüllt und bin jetzt ehrenamtlicher Gassigeher im Tierheim Chemnitz. Viele Tierheime bieten die Möglichkeit mit den Tierheimhunden nach einer Schulung spazieren zu gehen. Ende Januar nahm ich an einer dieser Schulungen im Chemnitzer Tierheim teil. Diese fand an einem Samstag statt und dauerte insgesamt nur etwa drei Stunden. Der erste Teil beinhaltete einen Rundgang durchs Tierheim. Wir lernten alle Stationen kennen, die für uns als zukünftige Gassigeher relevant waren. Dazu zählten das Anschlagbrett, an dem man vermerkt mit welchen Hund man unterwegs ist, der Raum, in dem man sich Leine und Halsband holen kann und letztendlich die Zwinger, an denen wir gezeigt bekamen, wie wir die Hunde heraus holen müssen. Der zweite Teil der Schulung wurde von der Hundetrainerin Arlette Burghard, die im Tierheim als Hundetrainerin arbeitet, durchgeführt. Sie erklärte uns anhand von Fallbeispielen den Umgang mit Tierheimhunden. Die Ausführungen zu Themen wie Körpersprache, Schutzmaßnahmen und Hundebegegnungen waren hochinteressant und hätten von meiner Seite her noch ausführlicher sein können. Allerdings war es vom Tierheim so angedacht, dass nur die wichtigsten Punkte, die für die Arbeit als Gassigeher wichtig sind, angeschnitten werden. Als Nachweis erhielt jeder Schulungsteilnehmer einen Gassigeherausweis, in dem die persönlichen Daten und eine spezielle Nummer vermerkt sind.

Nach der Teilnahme an der Schulung kann jeder Gassigeher selbstständig Hunde zum Spaziergang in der Umgebung des Tierheims mitnehmen. Ich hatte bereits zwei Mal die Gelegenheit mit Hunden unterwegs zu sein und es macht mir wirklich viel Spaß. In der unmittelbaren Nähe des Tierheims sind Waldgebiete, in denen es sich wunderbar wandern und entspannen lässt. Und das in Begleitung eines tierischen Gefährten.


Informationen zur Gassigeherschulung
Das Tierheim Chemnitz bietet diese Schulungen ungefähr alle zwei Monate an. Die Termine werden auf der Webseite des Tierschutzvereins Chemnitz veröffentlicht. Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro, der jährliche Beitrag zur Versicherung ebenfalls.

How to take a dog from the animal home for a walk
The animal home Chemnitz offers trainings for people who want to take dogs living in the animal home for a walk. The dates are published on their website. The fee is 12 Euro, the yearly amount for the insurance 12 Euro. 

Montag, 1. Februar 2016

Neuer Monat - neues Konzept

Gestartet ist der Chemnitz City Blog als Plattform, die über Menschen und Veranstaltungen, Restaurants und Lifestyle berichtet. Im Laufe der Zeit musste ich jedoch feststellen, dass das so irgendwie nicht so recht funktioniert. Deshalb habe ich mein Konzept verändert. Vielleicht stelle ich in ein paar Monaten fest, dass meine neue Idee nicht funktioniert oder euch nicht gefällt. Aber was soll's...dann wird der Blog noch einmal geändert.


Folgendes wird also anders werden:

  1. Die Artikel werden aus einer persönlicheren Perspektive erzählt.
  2. Die Artikel werden auch auf Englisch veröffentlicht.
  3. Die Artikel konzentrieren sich auf drei wesentliche Kategorien: Leben (Tipps für den Alltag in Chemnitz, Stadtbild, Natur,...), Lernen (Bildung, Weiterbildung, Ehrenamt,...), Lachen (Essen, Kultur,...).
Auch am Layout des Blog hat sich einiges geändert. Mir persönlich gefällt es so wesentlich besser als vorher.

Lasst mich gerne im Laufe der Zeit wissen, wie euch die neue Aufmachung des Blogs gefällt.

Montag, 25. Januar 2016

Comeback?!

Die letzten Monate war es sehr still gewesen auf dem Chemnitz City Blog. Das lag hauptsächlich daran, dass sich in beruflicher Hinsicht sehr viel bei mir geändert hat und ich jetzt außerdem weniger Zeit habe, um mich intensiv um den Blog kümmern zu können.

Hinzu kommt, dass ich selbst nicht mehr wirklich zufrieden bin mit dem Konzept von Chemnitz City Blog. Deshalb möchte ich daran etwas ändern. Zentraler Bestandteil soll weiter das Leben in und um Chemnitz sein, allerdings aus einer wesentlich persönlicheren Perspektive. Wie und wann genau es jedoch weiter gehen wird, steht noch nicht ganz fest.

Ich hoffe, dass ich euch bald mit neuen Ideen und Themen überraschen kann!

Mittwoch, 5. August 2015

Event Spotlight - Kräuterwanderung im Botanischen Garten

Gewürztütchen sind out - selber würzen ist nicht nur gesünder, sondern macht auch viel mehr Spaß. Aus diesem Grund nahm ich an einer geführten Kräuterwanderung im Botanischen Garten teil. Dabei handelt es sich um ein Angebot des Naturschutzzentrums des NABU Regionalverbandes Erzgebirge. Noch im August diesen Jahres und dann wieder im Frühjahr des nächsten, ist es möglich für 4,50 Euro pro Person daran teilzunehmen. Geleitet werden diese Wanderungen von dem Umweltpädagogen Mario Greif.

Umweltpädagoge Mario Greif beim Abschluss einer Kräuterwanderung

Zunächst fand eine kleine theoretische Einführung zum Thema Pflanzenbestimmung und Kräuterkunde statt. Die eigentliche Wanderung startete dann im Waldstück des Botanischen Gartens und endete im Kräutergarten der Einrichtung. 

 
Der Kräutergarten im Botanischen Garten Chemnitz


Währenddessen erklärte Mario Greif die verschiedenen essbaren und giftigen Pflanzen sowie deren Unterscheidungsmerkmale. Von den genießbaren wilden Kräutern wurden jeweils einige Kostproben geerntet.


Korb mit den gesammelten Kräutern

Anschließend wurden die Kräuter gewaschen, klein geschnitten und zu einem leckeren Kräuterquark verarbeitet. Zusammen mit Vollkorn- und Knäckebrot kann so jeder Teilnehmer seine selbst geernteten Kräuter verköstigen.


Thymian, Gänseblümchen und Kresse

Salbei, Klee und Schnittlauch

Zitronenmelisse und Löwenzahn

Kräuterquark

Ich kann die Kräuterwanderung definitiv nur weiterempfehlen. Sie ist kurzweilig, informativ, macht Spaß und ist ausgesprochen lecker. Auch für Kinder ist sie bestens geeignet. Wenn Sie/ihr Interesse an einer Kräuterwanderung habt, meldet euch bei Mario Greif per Mail unter rv.erzgebirge.info@nabu-sachsen.de oder per Telefon unter 0371 336 7777.

Mittwoch, 29. Juli 2015

Mischlingshund Ayk sucht ein neues Zuhause

Der süße Mischlingshund Ayk muss aus Zeitmangel von seiner jetzigen Besitzerin abgegben werden und sucht ein neues liebevolles Zuhause.

Ayk ist am liebsten bei allen Abenteuern dabei

In diesem kurzen Video wird der freundliche Rüde vorgestellt:


video


Falls Sie/ihr Interesse an Ayk haben/habt, hinterlasst einen Kommentar unter dem Artikel oder schreibt mir auf der Facebook-Seite von Chemnitz City.

Dienstag, 21. Juli 2015

Event Spotlight - Der Sommer in Chemnitz

Im heutigen Event-Spotlight stelle ich nicht eine einzige Veranstaltung vor. Stattdessen habe ich einen Vernstaltungskalender für die Monate Juli-September erstellt. Der Kalender wird regelmäßig von mir aktualisiert.

Quelle: pixabay.com


Monat
Datum
Uhrzeit
Was?
Wo?
Juli
22. Juli
19.50 Uhr
Nachtskaten
Rosenhof

24. Juli
19.00 Uhr
Eröffnung des 26. Chemnitzer Weindorfes (bis 09. August)
Neumarkt

25. Juli
11-18 Uhr
Sommerfest im Museum Gunzenhauser
Stollberger Straße 2

25. Juli
10.30-11.30 Uhr
Rathaus- und Turmführung (7 € pro Person)
Eingang Altes Rathaus (Judith-Lukretia-Portal)

26. Juli
10-14 Uhr
"Stadtpicnic"
Schillerplatz/Straße der Nationen

26. Juli
Ab 10 Uhr
Familien-Badfest
Freibad Gablenz
August
01.-09. August

Ferien auf dem Brühl!
Brühl, Chemnitz

2. August
12-18 Uhr
Schlossgartenfest
Schloss Wildeck

2. August
Ab 10 Uhr
Familienbadfest
Freibad Einsiedel

11. August
10-12 Uhr
Schaukäsen
Rößler-Hof in Burkhardtsdorf

16. August
10-17 Uhr
5. Erzgebirgische Liedertour
Kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises Baldauf Villa, Marienberg

19. August
10-12 Uhr
Garteneisenbahnfest
Kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises Baldauf Villa, Marienberg

22. August
Ab 17 Uhr
"Chemnitz swingt" - Jazzfest
Neumarkt

22. August

Rock am Kopp
Karl-Marx-Monument

28.-30. August

Chemnitzer Stadtfest

September
2. September

10. Chemnitzer Firmenlauf
Innenstadt

11./12. September

Chemnitzer Modenächte
Innenstadt

25.-27. August

Chemnitzer Tage der Industriekultur



Dienstag, 12. Mai 2015

Event Spotlight - Ausstellung "Willkommen in Chemnitz"

Letzte Woche fanden im Rahmen der Europawoche verschiedene Veranstaltungen zur Bedeutung und Entwicklung der Europäischen Union statt. Diese besondere Woche wird initiiert von der Eurpäischen Kommision, des Europäischen Parlaments und nationalen und regionalen europäischen Regierungen. Sie findet jedes Jahr in der Zeit um den 09. Mai statt.

Quelle: pixabay.com

Im Zuge der Europawoche wurden auch zwei kleine Austellungen im Rathaus eröffnet. Die Ausstellung "Willkommen in Chemnitz" wird vom prodan-Projekt durchgeführt und dokumentiert das von der Robert-Bosch-Stiftung unterstützte Projekt. Gegenstand dieser Ausstellung sind Geschichten von Zuwanderern in Chemnitz.

Die zweite Austellung "Sommerakademie" zeigt Fotografien eines deutsch-portugiesischen Austauschs im letzten Jahr. Junge Leute aus Chemnitz und
Benfica do Ribantejo setzten sich dabei mit dem Thema Demokratie im Gemeinwesen auseinander. Organisator des Austauschs sowie der Ausstellung ist der Interkulturelle Garten "bunte Erde" e.V.

Die Ausstellungen können noch bis zum 28.05.2015 im Austellungsraum des Rathauses besichtigt werden.

Ich habe mir beide Expositionen einmal angeschaut:

Der Ausstellungsraum im Rathaus ist leicht zu finden. Zwei Aufsteller vor der Tür des Raumes weisen bereits auf die Ausstellung hin. Durch diese wird der Besucher dann mittels "Fußabdrücken" in verschiedenen Landesflaggen geführt.

Fußabdrücke führen durch die Ausstellung

Die Ausstellung "Willkommen in Chemnitz" besteht aus Porträts von Zuwanderinnen und Zuwanderen, die in kurzen Steckbriefen über sich berichten.

Porträts von Zuwanderern in Chemnitz

Porträts von Zuwanderern in Chemnitz

Die Bilder des deutsch-portugiesischen Austauschs sind in einfachen Fotorahmen ausgestellt und befinden sich im hinteren Teil der Ausstellung.

"Sommerakademie"

Außerdem befinden sich im Ausstellungsraum eine Art "Bedürfnispyramide" mit Begriffen zu den Wünschen und Hoffnungen der Zuwanderer.


Träume, Ziele, Selbstverwirklichung
Zunkuft

Die Austellung ist ziemlich klein und schlicht gehalten. In wenigen Minuten hat man alles gesehen. Als Dokumentation über die oben genannten Projekte ist sie jedoch völlig ausreichend. Am interessantesten fande ich die Steckbriefe der Zuwanderer in der Ausstellung "Willkommen in Chemnitz", zeigen diese doch die Vielfalt und Bereicherung, die durch Zuwanderung entsteht.

Solltet ihr also demnächst einmal in der Stadt unterwegs sein, macht euch doch einfach selbst ein Bild.